Vollgas bis Februar

Die Deutschland-Cup-Pause ist Geschichte, jetzt gehts mit Vollgas in die heiße Phase.
Wobei Pause schon ziemlich übertrieben ist. Elf Spieler des EHC waren mit ihren Nationalmannschaften unterwegs, davon ein Großteil natürlich für den DEB beim Deutschland-Cup. Mit einem Sieg gegen die USA (mit David Leggio auf der Bank) konnte der Cup auch noch etwas versöhnlich abgeschlossen werden. Vor allem die Münchner Powerplayformation hat zugeschlagen. Der Deutschland-Cup war die einzige und letzte Chance, sich für die Olympischen Spiele im Februar zu empfehlen. Wobei Nationaltrainer Sturm mit sicherheit schon sein Grundgerüst im Kopf hat. Kahun, Seidenberg, Hager sind gesetzt; Abeltshauser, Macek, Boyle, Mauer und aus den Birken höchst wahrscheinlich. Andi Eder, der erstmals ins Herren-Nationalmannschaftstrikot schlüpfen durfte, kommt Südkorea zu früh.

Doch jetzt liegt der Fokus aller wieder auf der DEL. Es startet die wichtigste Phase der Saison, die Spiele zwischen der Deutschland-Cup- und der Olympia-Pause. 30 Spiele in 12 Wochen! Es gilt die Tabellenführung zu verteidigen erobern (Nürnberg hat aktuell einen Punkt Vorsprung), um auch nächstes Jahr in der Champions-Hockey-League mitspielen zu können.
Und es gilt natürlich, jetzt die Zuschauer in die Halle zu bringen.
Das Saisonhighlight sind dann die drei Hockey-Halleluja Spiele in der Olympiahalle. Der Vorverkauf läuft wohl ganz gut, vor allem die Spiele gegen Nürnberg und Berlin werden schon stark verkauft. Mannheim hinkt noch etwas hinterher, aber auf die Adler-Fans ist eigentlich immer Verlass.

Das Radio ist heiß – die Mannschaft ist heiß – die Nordkurve ist heiß!
Pack mas! Alle zusammen für den EHC!

Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedintumblrmail